Mit der Ankunft von Eliot und John endet der YAU 2014

Zunächst einmal möchte ich mich entschuldigen, dass es auf der deutschen Seite keine Updates mehr gegeben hat. Da keine deutschsprachigen Teilnehmer mehr im Feld waren, habe ich mich auf die englischen News konzentriert. Ich hoffe, dass es mit den englischen News, SPOT und Facebook trotzdem möglich und interessant war unser Abenteuer zu verfolgen.

Eliot und John haben das Finish um 04:55 Uhr erreicht. Sie waren die letzten Athleten auf die wir gewartet haben. Um 08:00 Uhr fahren wir zurück nach Whitehorse und heute um 18:00 Uhr gibt es eine kleine Feier im Coast High Country Inn. 

Ab morgen werde ich dann die endgültigen Resultate-Tabellen online stellen und auch meinen abschließenden Erlebnisbericht schreiben. 

Es sind mittlerweile auch viele Bilder in unserer Galerie!

Stefan Zahlten muss sein Rennen leider beenden

Vor ca. 1 Stunden wurden wir von Ken Lake informiert, dass Stefan leider nicht mehr weitermachen kann. Es ist nichts Schlimmes, da kein Flugzeug zum Transport angefordert wurde. Wahrscheinlich sind es die Blasen an den Füßen. Glenn und Spencer sind schon unterwegs, um ihn nach Carmacks zu bringen. Sie haben extra Bekleidung mitgenommen. Denn es wird eine lange Fahrt auf einem Schneemobil. Und die kann ganz schön kalt sein. Mit Stefan wird Jorgen aus Dänemark abgeholt. Linda Pomeroy aus England mußte schon abgeholt werden. Ihr macht ein heftiger Husten zu schaffen und es fällt ihr schwer Nahrung bei sich zu behalten. 

Stefan Zahlten ist in Braeburn

Stefan Zahlten ist schon vor einer Weile in Braeburn angekommen. Er macht eine sehr guten, ruhigen Eindruck. Diane hat ihm beim Verarzten von ein paar Blasen an den Füßen geholfen. Wenn er das unter Kontrolle behält, sollte es ihn nicht aufhalten können. Er wollte etwas ausruhen und sich dann wieder auf den Weg machen.

Die 100 Meilen sind fast beendet. Wir warten jetzt nur noch auf 2 Briten. Die 300 Meilen werden derzeit von Johnny Andersen und Torben Jensen angeführt. Beide aus Dänemark. Dahinter kommt Brian Bell aus Irland und einige weitere Athleten, die schon aufgebrochen sind. Ali und Linda, die ebenfalls die 300 Meilen machen, sind noch nicht in Braeburn angekommen. Könnten die volle Distanz aber noch schaffen, wenn sie nach ihrer Ankunft hier nicht zu lange ausruhen.

 

Johnny's SPOT is now working

Bernard, Graham and Marta got Johnny's SPOT to work at Ken Lake. Now you all can follow the leader of the 300 mile race!

Mei erreicht das Ziel der 100 Meilen um 07:24

Nach ein wenig Anlaufschwierigkeiten in Sachen Kälte, hat Mei die 100 Meilen super gepackt. Sie hat zwar nachts keine Auge zugedrückt, aber in unser ersten Teilnehmerin aus China steck so viel Energie, dass ihr das anscheinend nicht so viel ausgemacht hat. Wobei sie von interessanten Unterhaltungen mit imaginären Personen gesprochen hat ... Was mir besonders aufgefallen ist, ist die Tatsache, dass Mei überhaupt nicht "humpelt". Sie ist fit wie ein Turnschuh und jetzt holt sie gerade etwas Schlaf nach, bevor sie die Crew als freiwillige Helferin unterstützt.

Auf meinem Weg in unser "Hauptquartier" haben wir Stefan Zahlten gesehen. Er dürfte jetzt schon in Braeburn sein und einen dieser gigantischen Burger essen.

Bilder konnte ich bisher nur erfolgreich in unsere Facebook Gruppe laden. Die Website folgt (hoffentlich bald).

Unterkategorien

trackleaders.com Logo

News

  • 19 Februar 2017
    Our final video from the MYAU 2017

Wetter

Video

sponsors

  • coast_country_inn.png
  • coast_mountain_sports.png
  • DF-Logo-White.png
  • downtown_hotel.jpg
  • TOTALNORTHlogo.gif
  • yukn.png
  • yukon-yamaha.png