In weniger als 6 Monaten …

By 15. August 2014ARCHIV DEUTSCH, NEWS DEUTSCH

Zunächst möchte ich alle Athletinnen und Athleten begrüßen, die sich bis jetzt angemeldet haben. Ich hoffe Ihr habt Spaß bei Vorbereitung und Training!

Nur noch etwas weniger als 6 Monate. Da wird es Zeit für ein Update. Der Grund für die „Stille“ der letzten Monate war der Umbau unseres Online-Shops Racelite.de. Jetzt ist das Ding endlich fertig und ich hoffe auch Dir gefällt das Resultat. Okay, ganz fertig ist der Shop noch nicht. Einige Produkte sind noch nicht online und der englische Teil der Website fehlt noch. Aber ich „sehe das Licht am Ende des Tunnels“.

20% Rabatt auf Montane Produkte

Wo wir gerade übers Shoppen sprechen … alle Teilnehmer/-innen bekommen bei Racelite auch dieses Mal wieder 20% Rabatt auf Montane Bekleidung. Wer die Produkte des britischen Herstellers noch nicht kennt, sollte sich diese unbedingt einmal anschauen. Viele Artikel sind wie gemacht für ein großes Abenteuer im kanadischen Winter. Nur noch ein paar Wochen und die neue Herbst-/Winterkollektion ist da.

Generell bin ich in Sachen Ausrüstung gerne behilflich – telefonisch oder per Email. Zudem gibt es auf Racelite.de eine aktualisierte Ausrüstungsliste. So kann man sich einen Überblick verschaffen und bekommt viele nützliche Tipps.

Teilnahmegebühren ab 1. September teurer

Wie jedes Jahr, werden die Teilnahmegebühren ab 1. September teurer. Wer also schon sicher weiß, dass er dabei sein will und kann, sollte die Gelegenheit nutzen. Mit einer Anmeldung vor dieser Deadline kann man etwas Geld sparen. Und die Motivation fürs Training bekommt einen richtigen Kick.

Reiseplanung und Zeitplan für die Tage vor dem Start

Jetzt ist ein guter Zeitpunkt Flug und Hotel zu buchen. Die Flüge sind „günstig“. Und, da der Yukon Quest am Tag vor dem MYAU startet, sind viele Menschen in Whitehorse. Da kann es in Sachen Unterkunft später eng werden. Partnerhotel ist erneut das Coast High Country Inn. Infos zu den Übernachtungspreisen und die „Group Booking Number“ findest Du hier.

Früher als sonst habe ich  den Zeitplan für die Tage vor dem Rennen online gestellt. Wichtig ist hier insbesondere der Trainingskurs. Alle Teilnehmer, die noch keine Erfahrung mit extremer Kälte haben, müssen sich anmelden.

Allgemein empfehle ich keine zu kurzfristige Anreise.  Es kommt immer wieder einmal vor, dass das Gepäck nicht mit auf den Flieger kommt. Da kann es schon sehr stressig werden, wenn die Zeit knapp ist. Eine Lösungsmöglichkeit ist ein Flug von Vancouver nach Whitehorse mit Air North. Die haben größere Flugzeuge und somit weniger Probleme mit Sperrgepäck. Wobei dann der Flug nach Vancouver keine Verspätung haben sollte und natürlich kann es vorkommen, dass die Koffer schon vor Vancouver irgendwo hängen bleiben. Aber bitte keine Panik. Auch Air Canada hat bisher immer „verlorene“ Pulkas und Koffer rechtzeitig nach Whitehorse gebracht.

Mietausrüstung

Wir haben in Whitehorse Pulkas, Pulkataschen und Zuggürtel zum Mieten. In Deutschland habe ich dazu noch Lestra Schlafsäcke, die man mieten kann. Das Angebot ist limitiert. Bitte warte bei Interesse daher nicht zu lange mit einer Reservierung. Infos zum Thema findest Du hier.

Support-Team

Der MYAU hatte immer das große Glück, über ein hervorragendes Support-Team zu verfügen. Es freut mich sehr, dass das auch in 2015 der Fall sein wird. Einige besonders wichtige Helferinnen und Helfer haben schon zugesagt. Diane wird sich wieder um das Volunteer- und Medical Team kümmern. Unterstützt wird sie dabei von ihrer Freundin, Lucy. Gary kümmert sich um die Koordination der Ski-doo Guides. Glenn und Spencer sind mit ihren Schneemobilen wieder mit von der Partie. Mike und Jessica können zwar Dog Grave Lake nicht aufbauen, aber sie werden an Tag 1 und 2 am Checkpoint sein. Mark (Hines) und Murray organisieren Scroggie Creek und Gerard ist Chef am Indian River Assistance Point. Libby Gregory aus England wird mir im Race Headquarter helfen. So habe ich mehr Zeit für andere Aufgaben.