Resultate 2007

 Marathon - Lauf
Platz Startnr. Name

Nationalität

Finish Zeit*
1

001

Richard Malz-Heyne

Deutschland

11.02., 15:02 4:32
2

003

Keith Thaxter

Kanada

11.02., 15:07

4:37
3

009

Kyla Ramirez-Pedersen

Kanada

11.02., 15:45 5:15
4

014

Joanne van Bibber

Kanada

11.02., 15:48

5:18

5

010

Jennifer Platz

Kanada

11.02., 16:05 5:35
6

002

Sue MacKinnon-Dunn

Kanada

11.02., 17:19

6:49

7

007

Tunde Fulop

Kanada

11.02., 18:15 7:45
 

008

Sylvia Anderson

Kanada

11.02., 18:15

7:45

9

012

Laina Rushant

Kanada

11.02., 18:33 8:03
 

008

Danielle Daffe

Kanada

11.02., 18:33

8:03

11

012

Elizabeth McIlroy

Kanada

11.02., 18:45 8:15
DNF

013

Nancy Thomson

Kanada

   
DNS

004

Cheryl Wishart

Kanada

   
 Marathon - Skilanglauf
Platz Startnr.  Name

Nationalität

Finish Zeit*
1

005

Claude Chabot Kanada 11.02., 15:16 4:46
 100 Meilen - Lauf
Platz Startnr. Name

Nationalität

Finish Zeit*
1

109

Shelley Gellatly Kanada 12.02., 16:29 29:59
2

107

Jacob Nielsen Dänemark 12.02., 21:55 35:25
3

104

Thomas Wiget Schweiz 13.02., 23:20 36:50
4

106

Heike Pawzik Deutschland 13.02., 05:40 43:10
5

105

Sarah Hreczkun Deutschland 13.02., 10:02 47:32
6

108

Patricia Clune Kanada 13.02., 13:30 51:00
 

103

Christine Lundvall Kanada 13.02., 13:30 51:00

8

102

Paul Byard Irland 13.02., 17:25 54:55
DNF

101

Ian Archer England    
 300 Meilen - Lauf
Platz Startnr. Name

Nationalität

Finish Zeit*
1

308

Stefano Miglietti Italien 16.02., 16:35 126:05
  309 Enrico Ghidoni Italien 16.02., 16:35 126:05
3 301 David Berridge England 18.02., 18:14 165:44
4 311 Frank Janssens Kanada 18.02., 17:06 174:36
5 305 Torben Birch Dänemark

19.02., 08:25

189:55
  306 Palle Andersen Dänemark 19.02., 08:25 189:55

7

304 Sean Brown England 19.02., 11:00 192:30

DNF

302 Andy Carr England    

DNF

303 Mark Melville-Taylor England    

DNF

307 Brett Cavanagh Kanada    

DNF

310 Greg Lindsey Kanada    

DNF

312 Marc Allen England    
 430 Meilen** - Lauf
Platz Startnr. Name

Nationalität

Finish Zeit*
1

407

Andy Heading England    
2 404 Joachim Rintsch Deutschland    
  405 Tom Wolter-Roessler Deutschland    
  406 Klaus Schweinberger Österreich    
  407 Pearse Allen Irland    
DNF 403 Andrew McLean Kanada    

DNF

401 Sam Taylor England    

DNF

402 Jim Groark Schottland    


* inklusive Pflichtstopp und allen weiteren Pausenzeiten

** Zunächst möchte ich darauf hinweisen, dass die Distanz aufgrund neuer GPS-Daten von 460 auf 430 Meilen korrigiert wurde. Das 430 Meilen-Rennen wurde aufgrund anhaltender Temperaturen von - 40 Grad und kälter am Checkpoint Scroggie Creek gestoppt. Der einzige Athlete, der zu diesem Zeitpunkt Scroggie erreicht hatte, war Andy Heading. Andy Heading hätte mit großer Wahrscheinlichkeit Dawson innerhalb des Zeitlimits erreicht. Deshalb belegt Andy Rang 1. Evtl. wäre es auch noch Joachim Rintsch gelungen. Doch zum Zeitpunkt des Rennabbruchs war er mit Tom Wolter-Roessler, Klaus Schweinberger und Pearse Allen noch auf dem Weg nach Scroggie. Deshalb belegen diese 4 Teilnehmer gemeinsam Platz 2

DNF = Did Not Finish (Finish nicht erreicht)
DNS = Did Not Show (zum Rennen nicht erschienen)

trackleaders.com Logo

News

  • 22 März 2017
    MYAU 2018 startet am 1. Februar
    Die 15. Ausgabe des Montane Yukon Arctic Ultra startet am 1. Februar 2018. Als Distanzen stehen der Marathon, 100 und 300 Meilen zur Auswahl. Das nächste 430 Meilen-Rennen gibt es 2019. Anmeldun...

Wetter

Video

sponsors

  • freeway_new.png
  • yukn.png
  • coast_mountain_sports.png
  • DF-Logo-White.png
  • TOTALNORTHlogo.gif
  • yukon-yamaha.png
  • coast_country_inn.png
  • downtown_hotel.jpg